Jeder von uns kennt das: Ein neues Kameramodell wird veröffentlicht und schon fängt unser Gehirn an mit den Möglichkeiten zu spielen. Dabei verdrängt man meistens jene Aspekte die wirklich relevant sind. Stattdessen suchen wir nach Vorteilen die in der Praxis wenig bringen und reden sie uns schön, um einen Kauf zu rechtfertigen. Wenn man dem Kaufimpuls nicht nachgibt und etwas später die Situation nochmal reflektiert, merkt man dass einem nichts fehlt – eigentlich. Es gibt nämlich Situationen wo ein Kamerakauf trotzdem Sinn macht. Davon handelt diese Folge. Natürlich gibt es wie immer einen News-Update für die vergangene Woche.

Megapixel Fotopodcast Folge 69 – Warum die Kamera egal ist – und manchmal doch nicht!

Schreibe einen Kommentar